Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +|Österreichische Gebärdensprache

Bedarfsorientierte Mindestsicherung

Sozialhilfe und Krankenhilfe

Mit 1. Oktober 2011 wurde die Sozialhilfe durch die Bedarfsorientierte Mindestsicherung abgelöst.

Durch die Bedarfsorientierte Mindestsicherung sollen

  • soziale Notlagen vermieden werden (präventive Hilfe),
  • Personen befähigt werden, soziale Notlagen aus eigener Kraft abzuwenden und dauerhaft zu überwinden (Hilfe zur Selbsthilfe)
  • die notwendigen Bedürfnisse von Personen, die sich in sozialen Notlagen befinden, gedeckt werden (Hilfe zur Bedarfsdeckung)
  • eine nachhaltige soziale Stabilisierung angestrebt werden

 Weitere Informationen und Details zur Antragstellung sind im Punkt "Weiterführende Links" zu finden.

 

Formulare und Online-Dienste zu diesem Thema


Infomaterial zu diesem Thema


Weiterführende Links



Adresse Öffnungszeiten
Geschäftsbereich Soziales, Jugend und Familie, Soziale Hilfen
Hauptstraße 1 -5, 4041 Linz
Tel.: +43 732 7070
Fax.: + 43 732 7070 54 2755
E-Mail.: sjf@mag.linz.at
Freier KundInnenverkehr: Montag bis Freitag 7 - 12.30 Uhr

Sie suchen spezielle Services? Sie können in unserem Serviceindex gezielt nachschlagen.

Serviceindex

weitere Informationen:


55 Stunden Service für Sie!

Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr


BürgerInnen-Service
Neues Rathaus
Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
info@mag.linz.at

 
+43 732 7070
Umfassender Service unter einer Nummer.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig! .

  › Seite drucken   › Seitenanfang